Kategorien
Ausgabe 54 PANORAMA

Buchrezension – Shelter

In diesem Artikel möchte ich euch den Thriller „Shelter“ von Ursula Poznanski ans Herz legen. Dieses Buch ist bereits das 12.Jugendbuch von dieser Autorin, Respekt! Dieses Buch ist am 13. Oktober 2021 erschienen und kann locker mit dem bekanntesten Buch „Erebos“ von Frau Poznanski mithalten.

Benny lebt mit seinem Freund Nando und der Teilzeitzicke Liv während seines Studiums in einer WG. Als auf der Geburtstagsfeier von Nando und seinen Freunden ein paar eingeladene Bekannte ihre Verschwörungstheorien verbreiten wollen, kommen Benny, Nando, Liv und ihre Freunde Till und Dayra auf eine Idee: Warum sollten sie es nicht einmal selbst versuchen, solch eine Verschwörungstheorie zu verbreiten? Schlussendlich entwickeln die Freunde eine wirre Theorie, in der es um Aliens, die sogenannten Shelter, geht, welche sich in dem Körper von Menschen einnisten und als solche getarnt die Welt übernehmen wollen.
Die Freunde verbreiten als Spaß in der gesamten Stadt das von ihnen designte Zeichen der Shelter, um die Menschen von ihrer Existenz zu überzeugen. Nachdem Benny Fake-Accounts auf Facebook und eine Shelter-Gruppe erstellt hat, treffen die von den Freunden erfundenen Shelter zuerst auf Hass und Wut. Doch dann taucht plötzlich Octavio auf. Er nimmt den Freunden die Kontrolle über den Verlauf ihrer Theorie aus der Hand, indem er die Idee als die seine erklärt. Als die Freunde versuchen, die Situation zu entschärfen, werden diese zur Zielscheibe von Octavios Anhängern.
„Wenn du mich findest, gebe ich auf. Wenn du mich nicht findest, finden sie dich.“ Schon alleine an diesen Sätzen bemerkt man, dass es in diesem Buch nicht um ein gelegentliches Katz-und-Maus-Spiel geht, sondern um eine unglaubliche Entwicklung einer verrückten Eingebung von ein paar Freunden. Am Anfang des Buches habe ich mir nur gedacht, dass dieses Experiment doch nicht funktionieren kann und, dass doch niemand so eine Geschichte glauben würde. Doch dieses Buch zeigt, dass auch noch so verrückte Theorien funktionieren können, wenn sie nur richtig präsentiert werden. Schon alleine mysteriöse Nachrichten an Benny und auch die mitreißende Hintergrundgeschichte zu dieser Figur ließen mich dieses Buch verschlingen und auch das absolut moderne Design lädt einen zum Lesen dieses Buches ein. Ein weiteres Detail in diesem Buch ist, dass durch den Schreibstil der Autorin jeder Charakter real erscheint und man das Handeln der Charaktere versteht und durchaus auch in der einen oder anderen Situation mit ihnen mitfühlt. Und schlussendlich kann ich dieses herausstechende Buch sehr empfehlen. Besonders Jugendliche und auch junggebliebene Erwachsene, die Nervenkitzel lieben und über den Inhalt eines Buches nachdenken, werden dieses Buch genauso sehr lieben wie ich. Also viel Spaß beim Lesen eines Buches, welches am Ende eine Wendung erfährt, die das gesamte Buch in einem anderen Licht erscheinen lässt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.